Metallgedenktafel an einer weißen Wand: Inschrift: Im Gedenekan an Ingo Binsch, der hier im Kiez, am 5. November 2001, von drei Neonazis misshandelt wurde un an den Folgen verstarb. #niemand ist vergessen Dazu zwei Rosen
Aktionen

Im Gedenken an Ingo Binsch

Heute, am 5. November, gedenken wir Ingo Binsch, der 1965 in Altlandsberg (bei Berlin) geboren und aufgewachsen ist und 2001 von drei Neonazis misshandelt wurde und an den Folgen starb. Zum 21. Todestag haben wir die mehrfach zerstörte Gedenktafel (1 / 2) erneuert, die umliegenden Straßen umbenannt und zudem wurde ein Soli-Graffiti gesprüht. 2000 lernte Binsch seine Lebensgefährtin Ursula Buß kennen, bei der er sich hin und wieder aufhält. So ist er auch am 5. November 2001 in der Wohnung von Ursula, in der Zossener Str. in Berlin Hellersdorf. Der Sohn und Stiefsohn von Ursula Buß, sowie ein Freund der […]

Aktionen

Gedenkplatte für Ingo Binsch erneuert

Zum 20. Todestag von Ingo Binsch, am 5. November 2021, haben wir in der nähe vom Tatort eine Gedenkplatte installiert. Diese wurde leider innerhalb eines Tages durch massiver Gewalteinwirkung zerstört. Heute, drei Monate später, haben wir nun eine neue Platte installiert und machen somit wieder auf die Tat aufmerksam. #NiemandistVergessen

Aktionen

Gedenkplatte für Ingo Binsch

Am 5. November 2001 stirbt Ingo Binsch in Berlin Hellersdorf an einen Herzinfarkt, der durch die Schläge von drei alkoholisierten Neonazis ausgelöst worden ist. Die drei warfen Binsch seinen angeblichen Alkoholkonsum vor und wollten 40,-DM Schulden von ihm eintreiben. Zum 20. Todestag haben Aktivist*innen eine Gedenkplatte in der nähe des Tatorts angebracht. Die Platte wurde am 2. November angebracht. Leider wurde am 3. November, bei einer Kontrollfahrt festgestellt, dass die Platte zerstört und aus dem Fundament ausgebrochen wurde. Wir sind entsetzt darüber, dass die Platte in so kurzer Zeit, mit massiven Gewaltaufwand zerstört wurde. Wir werden die Zerstörung der Gedenkplatte […]